Vortragsabend und Kurs: Lama Tsewang, 4. – 6. September 2015

Lama Tsewang, 4. – 6.9.2015

Karma im tibetischen Buddhismus

Die Früchte unserer Handlungen – Ursache und Wirkung

Wir bedanken uns auch im Namen von Lama Tsewang bei allen Teilnehmern für den gelungenen Kurs und besonders für die Spenden an den Lama, die diese weite Reise aus Dänemark ermöglichen.

5.9.2015 Kurs mit Lama Tsewang über Karma
5.9.2015 Kurs mit Lama Tsewang über Karma


 

Karma im tibetischen Buddhismus

Die Früchte unserer Handlungen – Ursache und Wirkung

Was ist gutes Karma und schlechtes Karma?
Und wie kann ich darauf Einfluss nehmen?

Buddha gab vor mehr als 2500 Jahren eine Fülle von Ratschlägen, die uns helfen können, das Leben und unser Erleben positiver zu gestalten.
Lama Tsewang wird uns in seiner gewohnt warmherzigen Art näher bringen, wie wir das Prinzip von Ursache und Wirkung verstehen können und so dem Weg zur Erleuchtung leichter folgen können.
Es gibt auch immer Gelegenheiten, Fragen zu stellen und das eigene Verständnis zu stärken.
Kurze Kontemplationen und geführte Meditationen runden den Vortrag ab.

LAMA TSEWANG AMADOU – 20131012 DSC05272 Tsewang frei 25geboren und aufgewachsen in Burkina Faso in einer muslimischen Familie. Er studierte Wirtschaftswissenschaften und Diplomatie in Moskau und Wien. Nach dem Studium arbeitete er bei den Vereinten Nationen in Wien und mit verschiedenen Institutionen der EU in Brüssel. Die Begegnungen mit seinen Lehrern, Shamar RinpocheGendün Rinpoche und Jigme Rinpoche haben ihn dazu inspiriert, zwei mal den traditionellen dreijährigen Rückzug im Kloster Kundreul Ling in Frankreich abzuschliessen. Seit 2009 lebt und arbeitet er in Dänemark. Tsewang spricht fließend Französisch, Englisch, Deutsch und Spanisch.

Die Vorträge finden auf deutsch statt.

Programm

Öffentlicher Vortrag

Freitag, 4. September 2015
19:00 Uhr

Wochenendkurs

Samstag, 5. September 2015
15:00 / 19:00 Uhr

Sonntag, 6. September 2015
11:00 Uhr

Einlass ist jeweils 30 min vor Beginn der Veranstaltung.

Anmeldung

Eine Anmeldung ist nicht zwingend erforderlich, erleichtert uns aber die Planung und sichert einen Platz.
Anmeldungen bitte an:

info@bodhipath-dortmund.de

Veranstaltungsort

Bodhi Path Dortmund e.V.
Wallrabenhof 7
44263 Dortmund-Hörde

Unkostenbeitrag

Freitag: 10 € (8 €)
Samstag und Sonntag: je Sitzung 10 € (8€)

gesamtes Wochenende (Freitag-Sonntag): 35 € (30€)

Ermäßigte Beiträge für Fördermitglieder in Klammern.

Dana

Der Unkostenbeitrag beinhaltet keinen Beitrag für den Lehrer. Spenden (Dana) sind jedoch wichtig, damit drücken wir unsere Wertschätzung aus und unterstützen den Lebensunterhalt der Lehrenden. Lama Tsewang wohnt in Dänemark, so dass z.B. nicht unerhebliche Reisekosten anfallen.

Mitbringen

Bitte möglichst ein eigenes Sitzkissen mitbringen.
Wobei sich die Anzahl der Leihkissen deutlich erhöht hat … 🙂

Termine: 1 Woche Ferien und zwei Dharma-Lehrer

Liebe Bodhi Path Freundinnen und Freunde,

das Dortmunder Zentrum macht eigentlich nie Ferien, doch dieses Jahr muss es urlaubsbedingt sein:

von Donnerstag, den 30.7.2015 bis
einschließlich Donnerstag, den 6.8.2015 bleibt das Zentrum geschlossen. Davor und danach finden wie gehabt montags „Chenresig-Mediation“ und donnerstags unser üblicher Meditationsabend statt.

Dafür freuen wir uns, zwei Termine bereits bekannt geben zu können:

1. Lama Tsewang Amadou wird uns voraussichtlich vom 4. bis 6. September 2015 besuchen.

2. Astrid Schünemann kommt am 8. November 2015 von 11 – 16 Uhr für zwei Vorträge.

Genauere Informationen folgen rechtzeitig, aber reserviert schon mal die Termine!

Wir freuen uns auf Euch und die Lehrer

Euer
Bodhi Path Dortmund Team

Gedenken an Shamar Rinpoche, 11.6.2015

Meditation auf Buddha Amitabha, ab 19 Uhr

14. Künzig Shamarpa
14. Künzig Shamarpa

Vor einem Jahr, am 11. Juni 2014, starb der 14. Künzig Shamar Rinpoche. Aus diesem Anlass findet z.B. in Renchen-Ulm vom 9.-11. Juni jeden Tag eine ganztägige große Gyalwa Gyamtso Tsok Puja statt (siehe www.bodhipath-renchen-ulm.de).

Die verschiedenen Bodhi Path Zentren praktizieren gemeinsam am 11. Juni 2015, um sich an diesem Tag besonders mit dem Segen von Shamar Rinpoche zu verbinden. Jigme Rinpoche gab hierzu die Empfehlung, eine geleitete Meditation auf Buddha Amitabha in Verbindung mit Shamar Rinpoche durchzuführen.

Hierzu treffen wir uns ab 19 Uhr im Zentrum und starten pünktlich um 19:30 Uhr mit der angeleiteten Meditation. Die notwendigen Texte werden vorhanden sein.

Euer
Bodhi Path Dortmund Team

Erinnerung: Donnerstag, 13.11.2014, Vortrags- und Meditationsabend

Die Bedingungen auf dem Weg zur Erleuchtung

 mit Dharma-Lehrerin Astrid Schünemann

Astrid Schünemann DSC00554 Kopie

Programm

Öffentlicher Vortrag

Donnerstag, 13. November 2014, Einlass 19:00 Uhr

Wir alle wünschen uns dauerhaftes Glück – und damit die Erleuchtung. Buddha hat den Weg dahin genau beschrieben.

ASTRID SCHÜNEMANN wird anhand von LAMA JIGME RINPOCHES Text „Bedingungen auf dem Weg zur Erleuchtung“ unterrichten und verschiedene Aspekte erläutern.

Weitere Info siehe Internetseite.

Veranstaltungsort

Bodhi Path Dortmund e.V.
Wallrabenhof 7
44263 Dortmund-Hörde

Anmeldung

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, kann aber gerne per E-Mail erfolgen:

info@bodhipath-dortmund.de

Organisationsbeitrag

8 € (5€) + Dana (siehe unten)
Ermäßigte Beiträge für Fördermitglieder in Klammern.

Dana

Der Organisationsbeitrag beinhaltet keinen Beitrag für den Lehrer. Spenden (Dana) sind jedoch wichtig, damit drücken wir unsere Wertschätzung aus und unterstützen den Lebensunterhalt der Lehrenden.

Mitbringen

Bitte möglichst ein eigenes Sitzkissen mitbringen.

Buddhistischer Vortrag mit Astrid Schünemann, Donnerstag, 13.11.2014

Die Bedingungen auf dem Weg zur Erleuchtung

mit Dharma-Lehrerin Astrid Schünemann

 

Programm

Öffentlicher Vortrag

Donnerstag, 13. November 2014, Einlass 19:00 Uhr

Wir alle wünschen uns dauerhaftes Glück – und damit die Erleuchtung. Buddha hat den Weg dahin genau beschrieben.

Astrid Schünemann
Astrid Schünemann

ASTRID SCHÜNEMANN wird anhand von LAMA JIGME RINPOCHES Text „Bedingungen auf dem Weg zur Erleuchtung“ unterrichten und verschiedene Aspekte erläutern.

JIGME RINPOCHE ist ein sehr hoher Lama des tibetischen Buddhismus in der Tradition der Karma Kagyü Linie.
Seit über 30 Jahren lehrt er in Europa den Buddhismus.
Jigme Rinpoche kennt die westliche Kultur und Denkweise. Seine Erklärungen des Dharma, der buddhistischen Lehre, hat er unserem Verständnis angepasst.

Jigme Rinpoche vermittelt die Grundlagen der buddhistischen Lehre auf eine leicht verständliche Weise. Er erläutert, welche Bedingungen wir brauchen, um dauerhaftes Glück und Erleuchtung zu erlangen.

Wir lernen, weniger von leidbringenden Zuständen beeinflusst zu werden und geistige Klarheit, tiefe Gelassenheit, Freude und Glück zu verwirklichen.

Im Rahmen des Vortrages wird es Zeit für Fragen und angeleitete Meditationen geben.

Astrid Schünemann ist seit 1990 Übersetzerin für buddhistische Lehrer. Von 1998-2001 machte sie ein traditionelles Dreijahres- Retreat im Kloster Le Bost in Frankreich. Sie ist eine langjährige Schülerin von Jigme Rinpoche und wurde von ihm gebeten, als Dharmalehrerin in den europäischen Bodhi Path-Zentren zu wirken.

Veranstaltungsort

Bodhi Path Dortmund e.V.
Wallrabenhof 7
44263 Dortmund-Hörde

Anmeldung

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, kann aber gerne per E-Mail erfolgen:

info@bodhipath-dortmund.de

Organisationsbeitrag

8 € (5€) + Dana (siehe unten)
Ermäßigte Beiträge für Fördermitglieder in Klammern.

Dana

Der Organisationsbeitrag beinhaltet keinen Beitrag für den Lehrer. Spenden (Dana) sind jedoch wichtig, damit drücken wir unsere Wertschätzung aus und unterstützen den Lebensunterhalt der Lehrenden.

Mitbringen

Bitte möglichst ein eigenes Sitzkissen mitbringen.

Vortragswochenende „Eine innere Landkarte für die Meditation erstellen“

Eine innere Landkarte für die Meditation erstellen

– die fünf Teilaspekte unserer Persönlichkeit –

Vortragswochenende mit Dr. Tina Draszczyk.

„Der Körper, bzw. Materielles, und das Bewusstsein mit seinen verschiedensten Facetten sind die Grundlage für unser Sein. Im Grunde sind sie in einem ständigen Fluss von Veränderung, die unsere Entwicklung ermöglicht. Solange wir uns jedoch für eine gleichbleibende unveränderliche Person halten, tendieren wir dazu, an tiefsitzenden Gewohnheitsmustern festzuhalten und in unserer Situation zu stagnieren. In diesem Workshop setzen wir uns mit den körperlich-geistigen Aspekten unserer Persönlichkeit sowie unserer vermeintlichen Wirklichkeit auseinander und üben uns in Meditation, die uns eine Erfahrung vom Fluss der Veränderung vermittelt.“ Dr. Tina Draszczyk

Programm

Eine innere Landkarte für die Meditation erstellen, die fünf Teilaspekte unserer Persönlichkeit
– Vorträge, Fragen und Antworten, Meditation, Kontemplation –

Samstag, 29.03.2014

15:00 – 16:30 Uhr
17:00 – 18:30 Uhr
19:30 – 21:00 Uhr

Sonntag, 30.03.2014
9.30 – 11.00 Uhr
11.30 – 13.00 Uhr

Die Termine können auch einzeln besucht werden.

Veranstaltungsort

Praxis Morawetz
Redtenbacher Str. 8
44139 Dortmund

Unkostenbeitrag

8 € pro Sitzung (Fördermitglieder 6 €)
40 € ganzes Wochenende (Fördermitglieder 30 €)

Mitzubringen

Bitte wenn möglich Sitzkissen und/oder Decke mitbringen!

Dr. Tina Draszczyk ist Tibetologin, Dolmetscherin und Achtsamkeitslehrerin und praktiziert seit über 30 Jahren in der Karma Kagyü-Tradition. Lehrtätigkeit im Karma Kagyü-Zentrum Wien, vertiefende buddhistische Studien sowie Übersetzungstätigkeit im K.I.B.I. (Karmapa International Buddhist Institute) in Neu-Delhi, Indien. Abschluss als Acharya.

Im Buddhismus bezeichnet Acharya (ācariya) den spirituellen Lehrer, der den Schüler oder Novizen in den Dharma (die Lehre) einführt.

 

Shamar Rinpoche: Erklärungen zu Shine (Meditation der Geistesruhe)

Liebe Sangha,
liebe Freundinnen und Freunde,

hiermit möchte ich euch interessante Informationen von Shamar Rinpoche zur Shine Meditation schicken. Es handelt sich um die Abschrift eines Vortrags von ihm aus dem Jahre 2004.

Zitat:
Shine ist sehr wichtig. Ohne Shine könnt ihr nie meditieren. Es gibt keine Chance, keinen Weg zu meditieren ohne Shine. Denkt darüber nach, wie könnt ihr mit diesem beschäftigten Geist meditieren? Man kann die Kerze im Wind nicht am Brennen halten. Man kann ein wildes Pferd nicht reiten wie man möchte. Der Geist ist wie ein wildes Pferd, deshalb sollte man es zähmen. Und Disziplin ist sehr wichtig um den Geist darin zu üben, klar und stark zu sein.“ – Shamar Rinpoche

Download: Shamar Rinpoche – Erklärungen zu Shine (Mediation der Geistesruhe)

Erklärung zu Shine – Inhalt

  • Atmung und Meditationshaltung
  • Die Länge der Praxis
  • Die Stufen von Shine
  • Ratschläge das Essen betreffend
  • Vorsicht vor Anhaftung
  • Fragen und Antworten

 

Lieben Gruß

Jens