Weitergeleitete Nachricht: PHOWA Pfingsten 2019 in Freiburg mit Lama Nygyam

Wir leiten hiermit eine überregionale Terminankündigung aus Freiburg weiter. Die Dharmafreunde gehören zu Karmapas Mandala.

Euer Bodhi Path
Dortmund Team

………………………………..

Betr: PHOWA Pfingsten 2019 in Freiburg mit Lama Nygyam


Liebe Dharmafreunde,

Lama Nygyam gibt am Freitag, 7.6.2019 um 19h Zuflucht und Einweihung in Buddha Amitabha. Ab Samstag, 8.6. 10h führt er uns in die Praxis des Phowa ein, gibt den Lung und übt dann bis zum Samstag, 15.6. (vier Sitzungen zu je einer Stunde am Tag). Die Teilnahme am Phowakurs selbst ist – nach Zuflucht und Einweihung – nur im Ganzen möglich. Das Phowa-Team organisiert Verpflegung für mittags.

Die Teilnahmegebühren betragen 20 € (erm./ Mitgl. 15 €) für die Einweihung am Freitag Abend und 55 €/Tag (erm. / Mitgl. 45 €/Tag) incl. Verpflegung. Zum Phowakurs ist Registrierung per E-Mail und nach Bestätigung eine Anzahlung von 100 € nötig (s.u.).

Phowa („Bewusstseinsübertragung“) ist eine tantrische Praxis auf Buddha Amitabha. Sie versetzt Praktizierende in die Lage, das eigene Bewusstsein beim Sterbeprozess in den Zustand von Dewachen zu überführen, außerdem kann man mit Phowa Sterbende und Gestorbene begleiten.
https://buddhistisches-zentrum-freiburg.de/programm/phowa/

Lama Nygyam wurde 1963 in Ost-Tibet geboren. Nachdem er zahlreiche Jahre im Retreat verbracht hat, wählte Shamar Rinpoche ihn zusammen mit acht weiteren Praktizierenden aus, ein zehnjähriges Mahamudra-Retreat durchzuführen. Heute leitet er das Dreijahres-Retreatzentrum in Parping, Nepal, und ist hauptverantwortlicher Retreat-Meister des Klosters Sharminub.

Voraussetzung für Phowa ist Buddhistische Zuflucht und eine Einweihung in Buddha Amithaba, beides wird Lama Nygyam zu Beginn des Kurses geben (oder man hat sie schon). Außerdem empfiehlt er als Vorbereitung die Meditation auf Buddha Amitabha, d.h. Ansammlung von möglichst vielen Mantras Om Ami Deva Hri. 

Eine intensive Einführung in Buddha Amitabha gibt Lama Lodrö in Freiburg im Mai:
Amitabha-Retreat und Praxis-Erklärungen sowie Mantra-Ansammlung https://buddhistisches-zentrum-freiburg.de/programm/amitabha-retreat-und-praxis-erklaerungen/

Anmeldung an: phowa@buddhistisches-zentrum-freiburg.de

Grüße voller Vorfreude vom Phowa Orga Team

Gastvortrag Lama Lodrö – Ngöndro, Die vorbereitenden Übungen; 4. – 6. April 2019

Thema

Die vier besonderen vorbereitenden Übungen – Ngöndro

1. Zuflucht und Geist des Erwachens (Bodhicitta):
durch die Praxis der Zuflucht und der Entwicklung von Bodhicitta den Geist auf das Erwachen ausrichten

2. Die Meditation auf Vajrasattva:
Reinigungspraxis auf Buddha Varjasattva (Dorje Sempa, Diamantgeist)

3. Das Mandala-Opfer:
Instruktionen für das Darbringen von Mandalas u.a. als Übung in Freigebigkeit und Nicht-Identifikation

4. Der Guru-Yoga:
sich der Inspiration und dem Segensstrom der Meister der Linie öffnen, um Verweilen in geistiger Ruhe und Erkennen zu ermöglichen

Das Thema wird auf vier Vorträge verteilt (Donnerstag bis Samstag). Eine Teilnahme an einzelnen Vorträgen ist möglich, aber nicht zu empfehlen, da die vorbereitenden Übungen ein Gesamtpaket darstellen.

Üblicherweise werden die Vier besonderen vorbereitenden Übungen, kurz Ngöndro, z.B. auch im 3-Jahresretreat, ausgehend von der 1. Übung  jeweils 111.111 wiederholt, bevor die nächste Übung begonnen wird.

Für Laienpraktizierende hat Jigme Rinpoche eine Alternative vorgeschlagen. Es wird dabei eine deutlich kleinere Anzahl von Wiederholungen ausgeführt oder eine festgelegte Zeit, z.B. eine Woche, die 1. Übung praktiziert, und dann schon zur nächsten gewechselt. Nach Beendigung der 4. Übung beginnt man den Kreislauf wieder von vorne. Für diese Variante „benötigt“ man dann in jedem Fall alle 4 Erklärungen von Anfang an.

Lama Lodrö

Lama Lodrö

Lama Lodrö hat mehrere Dreijahresretreats hinter sich und das Ngöndro mehrere Male selbst beendet. Er lebt seit vielen Jahren im Kagyü-Zentrum in Möhra und unterrichtet im In- und Ausland aus Sicht der Kagyü-Tradition.

Neben den Retreat-Übertragungen von Gendün Rinpoche hat Lama Lodrö vor seiner Retreat-Zeit auch von Jigme Rinpoche eine vollständige Übertragung zum Ngöndro erhalten.

Lodrö kommt gebürtig aus dem Rheinland und spricht daher deutsch.

Programm

Donnerstag, 4. April 2019, 19:30 Uhr

Freitag, 5. April 2019, 19:30 Uhr

Samstag, 6. April 2019
10:00 Uhr bis ca. 18:00 Uhr (mit Pausen, ggf. mit gemeinsamer Meditation)

Einlass jeweils 30 min vor Beginn.

Literaturempfehlung:

»Mahamudra, Das Licht des wahren Sinnes«
von Djamgön Kongtrül Lodrö Thaye
Norbu-Verlag, 28,90 €

Praxistext zur Mediation:

Mahamudra-Vorbereitungen (Ngöndro)
»Das Gefährt, das uns den Weg der Edlen führt«
vom 9. Karmapa Wangtschug Dordje
als A5-Broschüre mit Spiral-Bindung, mit Farbabbildungen,
Norbu-Verlag, 15,00 €

Veranstaltungsort

Bodhi Path Dortmund e.V.
Wallrabenhof 7
44263 Dortmund-Hörde (Phönixsee)

Anmeldung

Wir freuen uns über Anmeldungen – dann können wir besser planen.
Die Anmeldung kann gerne per E-Mail erfolgen:

info@bodhipath-dortmund.de

Unkostenbeitrag

Donnerstag und Freitag jeweils 10,- €
Samstag 20,-€ + Dana (siehe unten)
(oder ermäßigt, bitte sprecht uns an!)

Dana

Der Organisationsbeitrag beinhaltet keinen Beitrag für den Lehrer. Spenden (Dana) sind jedoch wichtig, damit drücken wir unsere Wertschätzung aus und unterstützen den Lebensunterhalt der Lehrenden.

Vorankündigung Gastvortrag Lama Lodrö – Ngöndro, Die vorbereitenden Übungen; 4. – 6. April 2019

Thema

Die vier besonderen vorbereitenden Übungen – Ngöndro

1. Zuflucht und Geist des Erwachens (Bodhicitta):
durch die Praxis der Zuflucht und der Entwicklung von Bodhicitta den Geist auf das Erwachen ausrichten

2. Die Meditation auf Vajrasattva:
Reinigungspraxis auf Buddha Varjasattva (Dorje Sempa, Diamantgeist)

3. Das Mandala-Opfer:
Instruktionen für das Darbringen von Mandalas u.a. als Übung in Freigebigkeit und Nicht-Identifikation

4. Der Guru-Yoga:
sich der Inspiration und dem Segensstrom der Meister der Linie öffnen, um Verweilen in geistiger Ruhe und Erkennen zu ermöglichen

Das Thema wird auf vier Vorträge verteilt (Donnerstag bis Samstag). Eine Teilnahme an einzelnen Vorträgen ist möglich, aber nicht zu empfehlen, da die vorbereitenden Übungen ein Gesamtpaket darstellen.

Üblicherweise werden die Vier besonderen vorbereitenden Übungen, kurz Ngöndro, z.B. auch im 3-Jahresretreat, ausgehend von der 1. Übung  jeweils 111.111 wiederholt, bevor die nächste Übung begonnen wird.

Für Laienpraktizierende hat Jigme Rinpoche eine Alternative vorgeschlagen. Es wird dabei eine deutlich kleinere Anzahl von Wiederholungen ausgeführt oder eine festgelegte Zeit, z.B. eine Woche, die 1. Übung praktiziert, und dann schon zur nächsten gewechselt. Nach Beendigung der 4. Übung beginnt man den Kreislauf wieder von vorne. Für diese Variante „benötigt“ man dann in jedem Fall alle 4 Erklärungen von Anfang an.

Lama Lodrö

Lama Lodrö

Lama Lodrö hat mehrere Dreijahresretreats hinter sich und das Ngöndro mehrere Male selbst beendet. Er lebt seit vielen Jahren im Kagyü-Zentrum in Möhra und unterrichtet im In- und Ausland aus Sicht der Kagyü-Tradition.

Neben den Retreat-Übertragungen von Gendün Rinpoche hat Lama Lodrö vor seiner Retreat-Zeit auch von Jigme Rinpoche eine vollständige Übertragung zum Ngöndro erhalten.

Lodrö kommt gebürtig aus dem Rheinland und spricht daher deutsch.

Programm

Donnerstag, 4. April 2019, 19:30 Uhr

Freitag, 5. April 2019, 19:30 Uhr

Samstag, 6. April 2019
10:00 Uhr bis ca. 18:00 Uhr (mit Pausen, ggf. mit gemeinsamer Meditation)

Einlass jeweils 30 min vor Beginn.
Eintritt Donnerstag und Freitag je 10 €, Samstag 20 €
(oder ermäßigt, bitte sprecht uns an!)

Literaturempfehlung:

»Mahamudra, Das Licht des wahren Sinnes«
von Djamgön Kongtrül Lodrö Thaye
Norbu-Verlag, 28,90 €

Praxistext zur Mediation:

Mahamudra-Vorbereitungen (Ngöndro)
»Das Gefährt, das uns den Weg der Edlen führt«
vom 9. Karmapa Wangtschug Dordje
als A5-Broschüre mit Spiral-Bindung, mit Farbabbildungen,
Norbu-Verlag, 15,00 €

Veranstaltung der Karma-Kagyü-Gruppe in Unna, 18.-20. November 2016, Lama Lodrö

Liebe Bodhi Pathler,

ich möchte euch gerne auf eine Veranstaltung der befreundeten Karma-Kagyü-Gruppe in Unna hinweisen und hiermit deren Einladung weiter leiten.

Jens
Bodhi Path Dortmund


Liebe Dharmafreunde,
hier eine Info von der Karma-Kagyü-Gruppe in Unna:
Vom 18.-20. November kommt Lama Lodrö nach Unna.
Thema: Die vorbereitenden Übungen – Ngöndro
(beinhaltet:
1. Zuflucht zu Buddha, Dharma, Sangha, Lama, Yidam, Schützer, Erleuchtungsgeist (Bodhichitta),
2. Diamantgeist /Vajrasattva/Dorje Sempa,
3. Mandalagaben und
4. Guru-Yoga)

Lama Lodrö
Lama Lodrö

Lama Lodrö hat mehrere Dreijahresretreats hinter sich, und hat das Ngöndro mehrere Male selbst beendet. Er lebt seit vielen Jahren im Kagyü-Zentrum in Möhra und unterrichtet im In- und Ausland aus Sicht der Kagyü-Tradition. Lodrö kommt gebürtig aus dem Rheinland und spricht daher deutsch.

Es wird reichlich Zeit für persönliche Fragen geben.

Anmeldungen sind nicht erforderlich.  Zur besseren Planung wäre es erfreulich, wenn Ihr Euer kommen, sofern absehbar, unverbindlich signalisieren könnt.
Antwort bitte an:
Karma-Kagyue-Unna@web.de

Folgende Seminarzeiten sind angesetzt:
———————————————————————————————————-.
Freitag, den 18.11.2016
18:00 bis ca. 20 Uhr:
Verbeugungen, Zuflucht, erleuchtete Geisteshaltung- Bodhichitta
Ort: Café Moller, Massener Str. 17, 59423 Unna (direkt in der kleinen und übersichtlichen Fußgängerzone).
Das Café ist für uns an diesen und allen anderen Tagen reserviert.
————————————————————————————————————–
Samstag, den 19.11.2016
11:00 bis 13:00 – Die Reinigungspraxis des hundertsilbigen Mantras, Diamantgeist, Reinigung v. negativem Karma und Aufbau guter Eindrücke im Geist
13:00 bis 15:00 – gemeinsames Essen (wer mag) oder Stadtbummel, oder…..
15:00 bis 16:30 – Mandalagaben
16:45 bis 17:30 – Fragen und Antworten
Es wird danach noch reichlich Zeit für persönliche Gespräche mit dem Lama geben.

Ort der Veranstaltungen am Samstag: Flammkuchenhaus, Gürtelstraße 7, 59423 Unna, ebenfalls in der kleinen Innenstadt.
————————————————————————————————————————————
Sonntag, den 20.11.2016
09:00 bis 10:00 Uhr gemeinsames Frühstück mit dem Lama
10:00 bis 12:00 Uhr Belehrungen zum Guru-Yoga
12:15 bis 13:00 Fragen und Antworten
Ausklang bis 14:00 mit Speis und Trank

Ort: Café Moller, Massener Str. 17, 59423 Unna (wie am Freitag)
————————————————————————————————————————————

Freundliche Grüße

Andreas