Gastvortrag Lama Drubtscho – Tag der Achtsamkeit, 11.-12.12.2020

Achtsamkeit ist eine nicht wertende, aufmerksame Haltung, die wir durch verschiedene Übungsmethoden kultivieren können, die aber auch alle unsere Alltagserfahrungen begleiten kann. Dadurch wird eine direkte, lebendige Erfahrung der eigenen Innenwelt sowie der äußeren Bedingungen ermöglicht. Es gibt keinen Moment unseres Erlebens, der durch Achtsamkeit nicht reicher, wirklicher und bedeutsamer werden könnte. Wir werden wacher und gleichzeitig gelassener und können bisher unbewusste, stresserzeugende Glaubensätze und Einstellungen erkennen und auflösen.  

Normalerweise haben wir die Überzeugung, dass die äußeren Bedingungen sich ändern müssten, damit wir endlich zufrieden sein können. Dadurch verpassen wir die einzige Möglichkeit, wirklich zufrieden zu sein: im Jetzt und Hier, so wie es ist. An diesem Tag lernen wir verschiedene Facetten der Achtsamkeit kennen und üben uns in Meditation und anderen Achtsamkeitsmethoden in Ruhe und Bewegung. 

Am Freitagabend wird es eine Einführung und ein Reinschnuppern in das Thema Achtsamkeit geben, am Samstag wird das Thema dann ausführlich theoretisch und praktisch behandelt.

Lama Drubtscho

Lama Drubtscho
Lama Drubtscho

Lama Drubtscho Wangmo (Susanne Schatz) kam 1983 von Düsseldorf nach Italien in die neugegründete buddhistische Dorfgemeinschaft Bordo, wo sie den Buddhismus kennenlernte und Zuflucht nahm. Sie hat zwei Kinder die dort aufgewachsen sind und inzwischen auch eine Enkelin. Nach 16 Jahren Mitarbeit  in Bordo nahm sie in Frankreich, in Le Bost, dem Retreatzentrum Gendün Rinpotsches an zwei Dreijahresretreats teil. Seit Sommer 2008 lebt und arbeitet sie im Dharmazentrum Möhra.

Programm

Einführungsabend
Freitag, 11.12.2020, 19:00 Uhr

Tag der Achtsamkeit in Theorie und Praxis
Samstag, 12.12.2020, 10:00 – 17:00 Uhr (mit Pause)
Einlass jeweils 30 min früher.

Veranstaltungsort

Bodhi Path Dortmund e.V.
Wallrabenhof 7
44263 Dortmund-Hörde (Phönixsee)

Anmeldung

Wir freuen uns über Anmeldungen – dann können wir besser planen.
Die Anmeldung kann gerne per E-Mail erfolgen:

info@bodhipath-dortmund.de

Kostenbeitrag

Freitag 10,- € (8,-€)
Samstag 20,-€ (15 €) + Dana (siehe unten)
(oder ermäßigt, bitte sprecht uns an!)
Ermäßigte Beiträge für Fördermitglieder in Klammern.

Dana

Der Kostenbeitrag beinhaltet keinen Beitrag für den Lehrer. Spenden (Dana) sind jedoch wichtig, damit drücken wir unsere Wertschätzung aus und unterstützen den Lebensunterhalt der Lehrenden.


Weitere Termine 2020

  • montags Chenresig-Meditation (Rezitation überwiegend deutsch)
  • donnerstags Dharmaabend

Absagen und Ausblick 2020

Liebe Sangha,

seit gestern ist auch das Highlight des Jahres, der Pfingstkurs mit Lama Jigme Rinpoche in Renchen-Ulm abgesagt. Dem müssen wir uns leider anschließen, auch der vom 7. bis 10. Mai mit Lama Lodrö geplante Kurs kann bei uns in Dortmund aufgrund der aktuellen Lage nicht stattfinden. Wir werden die weitere Entwicklung abwarten und nach einem Ersatztermin suchen.

Wenn nicht das ganze restliche Jahr 2020 Corona zum Opfer fällt, solltet ihr euch schon mal den 12.12.2020 reservieren. Lama Drubtscho aus Möhra wird dann mit uns einen „Tag der Achtsamkeit“ veranstalten. Geplant sind Unterweisungen, aber auch viel Praxis! Nähere Informationen kommen rechtzeitig.

Und wenn Kirchen wieder öffnen dürfen, finden auch die regelmäßigen Meditations- und Dharmaabende im Bodhi Path Dortmund e.V. Zentrum wieder statt. Achtet dazu einfach auf die Ankündigung auf der Startseite der Homepage.

Bleibt gesund!

Euer Bodhi Path
Dortmund Team

Astrid Schünemann, 19. und 20. März 2020

Grundlagen buddhistischer Meditation

Eine klare Wahrnehmung entwickeln

Astrid Schünemann

Unsere Wahrnehmung wird von unseren Emotionen getrübt. Wenn wir uns für die positiven Qualitäten des Geistes öffnen und geistige Klarheit entwickeln, stehen wir weniger unter dem Einfluss der Emotionen. Je klarer der Geist, desto schwächer ihr Einfluss. Nach und nach können wir dann die Wirklichkeit so wahrnehmen, wie sie ist.

Bei diesem Kurs werden wir Erläuterungen zur Praxis bekommen und stille Meditation üben. Astrid unterrichtet anhand von Jigme Rinpoches Büchern, der ein geschätzter Lehrer der Karma-Kagyü-Schule ist und seit langem in Europa lebt. Er vermittelt in seinen Belehrungen die Grundlagen des buddhistischen Weges auf leicht verständliche und doch tiefgründige Weise.

Astrid Schünemann begegnete dem Buddhismus Anfang der achtziger Jahre und ist seit 1990 Übersetzerin für buddhistische Lehrer. Von 1998-2001 machte sie ein traditionelles Dreijahres-Retreat und anschließend das Bodhipath-Teacher-Training mit Shamar Rinpoche. Sie wurde von Shamar Rinpoche und Jigme Rinpoche gebeten, als Dharmalehrerin in den Bodhipath-Zentren zu wirken.

Programm

Öffentlicher Kurs mit Vortrag und Meditation

Donnerstag, 19. März 2020, 19:30 Uhr
Freitag, 20. März 2020, 19:00 Uhr

Einlass jeweils 30 min vor Beginn

Thema

Grundlagen buddhistischer Meditation:
Eine klare Wahrnehmung entwickeln

Veranstaltungsort

Bodhi Path Dortmund e.V.
Wallrabenhof 7
44263 Dortmund-Hörde (Phönixsee)

Anmeldung

Wir freuen uns über Anmeldungen – dann können wir besser planen.
Die Anmeldung kann gerne per E-Mail erfolgen:

info@bodhipath-dortmund.de

Kostenbeitrag

10,- € (8,- €) + Dana (siehe unten)
Ermäßigte Beiträge für Fördermitglieder in Klammern.

Dana

Der Kostenbeitrag beinhaltet keinen Beitrag für den Lehrer. Spenden (Dana) sind jedoch wichtig, damit drücken wir unsere Wertschätzung aus und unterstützen den Lebensunterhalt der Lehrenden.


Termine im Januar 2020

  • 13.01. Chenresig-Meditation (Rezitation überwiegend deutsch)
  • 16.01. Dharmaabend
  • 20.01. Ngöndro-Praxisabend (eigene Texthefte nicht vergessen)
  • 23.01. Dharmaabend
  • 27.01. Chenresig-Meditation (Rezitation überwiegend deutsch)
  • 30.01. Dharmaabend

Tenzing Wangpo und weitere Termine, Unna neuer Veranstaltungsort


Tenzing Wangpo, jetzt Freitag bis Sonntag

Tenzing Wangpo

Morgen, Freitag, den 8. Februar 2019 beginnt das Wochenende mit Tenzing Wangpo und dem Thema „Paramitas“, den sechs vollkommenen Handlungen.

In Dortmund wie angekündigt, in Unna hat sich der Veranstaltungsort geändert!

Programm und Veranstaltungsorte

Veranstaltung Bodhi Path Dortmund e.V.

Freitag, 08. Februar 2019, 19:30 – ca. 21:30 Uhr
Samstag, 09. Februar 2019, 10:00 – ca. 12:00 Uhr
Einlass jeweils 30 min vorher

Bodhi Path Dortmund e.V.  Wallrabenhof 7 │44263 Dortmund-Hörde (Phönixsee)

Veranstaltung Bodhi Path Unna

Samstag, 09. Februar 2019, 15:45 – ca. 17:45 Uhr
Sonntag, 10. Februar 2019, 15:45 – ca. 17:45 Uhr
Einlass jeweils 10 min vorher

Achtung Änderung! NEU:
Mühle am Friedrichsborn | Friedrich-Ebert-Str. | 59425 Unna- Königsborn


Astrid Schünemann, 2. März 2019, 15:00 Uhr

Programm

Öffentlicher Kurs mit Vortrag und Meditation

Samstag, 2. März 2019, 15:00 Uhr – ca. 19:00 Uhr (mit Pause)
Einlass ab 14:30 Uhr

Thema

Astrid Schünemann

Grundlagen buddhistischer Meditation:
Wie die Geistestrübungen dazu führen, dass unsere Wahrnehmung nicht mit der Realität übereinstimmt.


Gastvortrag Lama Lodrö, 4. – 6. April 2019

Programm

Donnerstag, 4. April 2019, 19:30 Uhr

Freitag, 5. April 2019, 19:30 Uhr

Samstag, 6. April 2019
10:00 Uhr bis ca. 18:00 Uhr (mit Pausen, ggf. mit gemeinsamer Meditation)

Thema

Die vier besonderen vorbereitenden Übungen – Ngöndro

Lama Lodrö

1. Zuflucht und Geist des Erwachens (Bodhicitta):
durch die Praxis der Zuflucht und der Entwicklung von Bodhicitta den Geist auf das Erwachen ausrichten

2. Die Meditation auf Vajrasattva:
Reinigungspraxis auf Buddha Varjasattva (Dorje Sempa, Diamantgeist)

3. Das Mandala-Opfer:
Instruktionen für das Darbringen von Mandalas u.a. als Übung in Freigebigkeit und Nicht-Identifikation

4. Der Guru-Yoga:
sich der Inspiration und dem Segensstrom der Meister der Linie öffnen, um Verweilen in geistiger Ruhe und Erkennen zu ermöglichen


Anmeldung

Wir freuen uns über Anmeldungen – dann können wir besser planen.
Die Anmeldung kann gerne per E-Mail erfolgen:

info@bodhipath-dortmund.de

Astrid Schünemann, 2. März 2019, 15 – 19 Uhr

Grundlagen buddhistischer Meditation

Wie die Geistestrübungen dazu führen, dass unsere Wahrnehmung nicht mit der Realität übereinstimmt.

Astrid Schünemann

Wir alle wünschen uns, dauerhaftes Glück zu erleben und frei von Leid zu sein. Buddha hat den Weg zu diesem Zustand genau beschrieben. Durch die Praxis von Meditation und das Studium des Dharma können wir geistige Ruhe, Klarheit und umfassendes Mitgefühl entwickeln, die uns dann auch im Alltag unterstützen.

Bei diesem Kurs werden wir stille Meditation üben und Erläuterungen zur Praxis bekommen. Astrid unterrichtet anhand von Jigme Rinpoches Büchern, der ein geschätzter Lehrer der Karma-Kagyü-Schule ist und seit langem in Europa lebt. Er vermittelt in seinen Belehrungen die Grundlagen des buddhistischen Weges auf leicht verständliche und doch tiefgründige Weise.

Astrid Schünemann begegnete dem Buddhismus Anfang der achtziger Jahre und ist seit 1990 Übersetzerin für buddhistische Lehrer. Von 1998-2001 machte sie ein traditionelles Dreijahres-Retreat und anschließend das Bodhipath-Teacher-Training mit Shamar Rinpoche. Sie wurde von Shamar Rinpoche und Jigme Rinpoche gebeten, als Dharmalehrerin in den Bodhipath-Zentren zu wirken.

Programm

Öffentlicher Kurs mit Vortrag und Meditation

Samstag, 2. März 2019, 15:00 Uhr – ca. 19:00 Uhr (mit Pause)
Einlass ab 14:30 Uhr

Thema

Grundlagen buddhistischer Meditation:
Wie die Geistestrübungen dazu führen, dass unsere Wahrnehmung nicht mit der Realität übereinstimmt.

Veranstaltungsort

Bodhi Path Dortmund e.V.
Wallrabenhof 7
44263 Dortmund-Hörde (Phönixsee)

Anmeldung

Wir freuen uns über Anmeldungen – dann können wir besser planen.
Die Anmeldung kann gerne per E-Mail erfolgen:

info@bodhipath-dortmund.de

Unkostenbeitrag

20,- € (15,- €) + Dana (siehe unten)
Ermäßigte Beiträge für Fördermitglieder in Klammern.

Dana

Der Organisationsbeitrag beinhaltet keinen Beitrag für den Lehrer. Spenden (Dana) sind jedoch wichtig, damit drücken wir unsere Wertschätzung aus und unterstützen den Lebensunterhalt der Lehrenden.

Astrid Schünemann, 25. Februar 2018, 10 – 16 Uhr

Grundlagen buddhistischer Meditation 

Astrid Schünemann

Wir alle wünschen uns, dauerhaftes Glück zu erleben und frei von Leid zu sein. Buddha hat den Weg zu diesem Zustand genau beschrieben. Durch die Praxis von Meditation und das Studium des Dharma können wir geistige Ruhe, Klarheit und umfassendes Mitgefühl entwickeln, die uns dann auch im Alltag unterstützen.

Bei diesem Kurs werden wir stille Meditation üben und Erläuterungen zur Praxis bekommen. Astrid unterrichtet anhand von Jigme Rinpoches Büchern, der ein geschätzter Lehrer der Karma-Kagyü-Schule ist und seit langem in Europa lebt. Er vermittelt in seinen Belehrungen die Grundlagen des buddhistischen Weges auf leicht verständliche und doch tiefgründige Weise.

Astrid Schünemann begegnete dem Buddhismus Anfang der achtziger Jahre und ist seit 1990 Übersetzerin für buddhistische Lehrer. Von 1998-2001 machte sie ein traditionelles Dreijahres-Retreat und anschließend das Bodhipath-Teacher-Training mit Shamar Rinpoche. Sie wurde von Shamar Rinpoche und Jigme Rinpoche gebeten, als Dharmalehrerin in den Bodhipath-Zentren zu wirken.


Programm

Öffentlicher Kurs mit Vortrag und Meditation

Sonntag, 25. Februar 2018, 10:00 Uhr – 16:00 Uhr
Einlass ab 9:30 Uhr

Thema

Grundlagen buddhistischer Meditation

Veranstaltungsort

Bodhi Path Dortmund e.V.
Wallrabenhof 7
44263 Dortmund-Hörde (Phönixsee)

Anmeldung

Wir freuen uns über Anmeldungen – dann können wir besser planen.
Die Anmeldung kann gerne per E-Mail erfolgen:

info@bodhipath-dortmund.de

Unkostenbeitrag

25,- € (20,- €) + Dana (siehe unten)
Ermäßigte Beiträge für Fördermitglieder in Klammern.

Dana

Der Organisationsbeitrag beinhaltet keinen Beitrag für den Lehrer. Spenden (Dana) sind jedoch wichtig, damit drücken wir unsere Wertschätzung aus und unterstützen den Lebensunterhalt der Lehrenden.