Vortragsabend und Kurs: Lama Tsewang, 4. – 6. September 2015

Lama Tsewang, 4. – 6.9.2015

Karma im tibetischen Buddhismus

Die Früchte unserer Handlungen – Ursache und Wirkung

Wir bedanken uns auch im Namen von Lama Tsewang bei allen Teilnehmern für den gelungenen Kurs und besonders für die Spenden an den Lama, die diese weite Reise aus Dänemark ermöglichen.

5.9.2015 Kurs mit Lama Tsewang über Karma
5.9.2015 Kurs mit Lama Tsewang über Karma


 

Karma im tibetischen Buddhismus

Die Früchte unserer Handlungen – Ursache und Wirkung

Was ist gutes Karma und schlechtes Karma?
Und wie kann ich darauf Einfluss nehmen?

Buddha gab vor mehr als 2500 Jahren eine Fülle von Ratschlägen, die uns helfen können, das Leben und unser Erleben positiver zu gestalten.
Lama Tsewang wird uns in seiner gewohnt warmherzigen Art näher bringen, wie wir das Prinzip von Ursache und Wirkung verstehen können und so dem Weg zur Erleuchtung leichter folgen können.
Es gibt auch immer Gelegenheiten, Fragen zu stellen und das eigene Verständnis zu stärken.
Kurze Kontemplationen und geführte Meditationen runden den Vortrag ab.

LAMA TSEWANG AMADOU – 20131012 DSC05272 Tsewang frei 25geboren und aufgewachsen in Burkina Faso in einer muslimischen Familie. Er studierte Wirtschaftswissenschaften und Diplomatie in Moskau und Wien. Nach dem Studium arbeitete er bei den Vereinten Nationen in Wien und mit verschiedenen Institutionen der EU in Brüssel. Die Begegnungen mit seinen Lehrern, Shamar RinpocheGendün Rinpoche und Jigme Rinpoche haben ihn dazu inspiriert, zwei mal den traditionellen dreijährigen Rückzug im Kloster Kundreul Ling in Frankreich abzuschliessen. Seit 2009 lebt und arbeitet er in Dänemark. Tsewang spricht fließend Französisch, Englisch, Deutsch und Spanisch.

Die Vorträge finden auf deutsch statt.

Programm

Öffentlicher Vortrag

Freitag, 4. September 2015
19:00 Uhr

Wochenendkurs

Samstag, 5. September 2015
15:00 / 19:00 Uhr

Sonntag, 6. September 2015
11:00 Uhr

Einlass ist jeweils 30 min vor Beginn der Veranstaltung.

Anmeldung

Eine Anmeldung ist nicht zwingend erforderlich, erleichtert uns aber die Planung und sichert einen Platz.
Anmeldungen bitte an:

info@bodhipath-dortmund.de

Veranstaltungsort

Bodhi Path Dortmund e.V.
Wallrabenhof 7
44263 Dortmund-Hörde

Unkostenbeitrag

Freitag: 10 € (8 €)
Samstag und Sonntag: je Sitzung 10 € (8€)

gesamtes Wochenende (Freitag-Sonntag): 35 € (30€)

Ermäßigte Beiträge für Fördermitglieder in Klammern.

Dana

Der Unkostenbeitrag beinhaltet keinen Beitrag für den Lehrer. Spenden (Dana) sind jedoch wichtig, damit drücken wir unsere Wertschätzung aus und unterstützen den Lebensunterhalt der Lehrenden. Lama Tsewang wohnt in Dänemark, so dass z.B. nicht unerhebliche Reisekosten anfallen.

Mitbringen

Bitte möglichst ein eigenes Sitzkissen mitbringen.
Wobei sich die Anzahl der Leihkissen deutlich erhöht hat … 🙂

Studienkurs „Shantideva: Bodhicaryavatara“ mit Andreas Stoller, Anmeldung erforderlich!

Beschreibung

Grundlage für den Studienkurs ist das Bodhicaryavatara von Shantideva. Es schildert  den Werdegang und das Wirken eines buddhistisch Praktizierenden im Mahayana, einschließlich der befreienden Qualitäten wie Geben, Ethik, Geduld usw.
Dabei wird deutlich, dass jeder, der dem Weg des Buddha folgt, durch die Entwicklung von Eigenschaften wie Mitgefühl, Großzügigkeit und Geduld das eigene Unglück überwindet und auf diese Weise geistige Befreiung und von äußeren Eindrücken unabhängiges Glück erreicht.
Wir werden  dieses Werk von Shantideva fortlaufend lesen und uns inhaltlich erschließen. Weitere Termine sind vorgesehen.

Zur Person

Andreas Stoller_2 kleinAndreas Stoller studierte Philosophie und Religionswissenschaften und nahm über mehrere Jahre am Studienprogramm des Karmapa International Buddhist Institutes (KIBI) in Neu Delhi teil.
Bereits 2012 wurde er von Shamar Rinpoche gebeten, zu unterrichten.

Programm

Studienkurs

Samstag, 20. Juni 2015, Einlass ab 14:30 Uhr
15 – 19:30 Uhr

Veranstaltungsort

Bodhi Path Dortmund e.V.
Wallrabenhof 7
44263 Dortmund-Hörde

Anmeldung

Eine Anmeldung ist bis spätestens 15. Juni 2015 (Montag) erforderlich an:

info@bodhipath-dortmund.de

Unkostenbeitrag

Kurs 12 € (Fördermitglieder 8 €)
Mangelnde finanzielle Mittel sollen die Teilnahme nicht verhindern, bitte sprecht uns an.

Dana

Der Unkostenbeitrag beinhaltet keinen Beitrag für den Lehrer, sondern ist zum Erhalt und Betrieb des Zentrums erforderlich, z.B. für Miete und Nebenkosten. Spenden (Dana) sind jedoch wichtig, damit ermöglichen wir den Lehrern zu reisen und zu unterrichten und drücken unsere Wertschätzung aus.

Mitbringen

  • möglichst ein eigenes Sitzkissen
  • möglichst Buch „Shantideva“, siehe unten

Literatur

Wir werden verschiedene Übersetzungen zur Hand haben und es ist nicht notwendig, wird aber empfohlen, dass jeder Teilnehmer ein eigenes Exemplar hat.

Andreas empfiehlt die Übersetzung von Steinkellner:

ShantidevaShantideva – Der Weg des Lebens zur Erleuchtung: Das Bodhicaryavatara,
Verlag: Dietrichs

Abend der offenen Tür, Vesak-Fest, 4.5.2015, ab 19:00 Uhr

Am Montag, den 04.05.2015, laden wir ab 19:00 Uhr ganz herzlich zu einem „Abend der offenen Tür“ zu uns ins Zentrum im Wallrabenhof 7 ein.
Willkommen sind alle Interessierte und Freunde des Zentrums – Wir laden zum Schnuppern ein, stehen gerne für Fragen bereit und bieten bei Tee und Knabbereien Raum für ein Schwätzchen und Austausch.
Schön ist, dass auf diesen Tag das Vesak-Fest fällt, der höchste buddhistische Feiertag (je nach buddhistischer Tradition weichen die Termine ggf. um mehrere Wochen voneinander ab). Gefeiert wird z.B. in Form einer Puja oder mit Prozessionen. Interessierte können an diesem Abend an unserer angeleiteten Meditation auf Buddha Shakyamuni teilnehmen (ca. 15 min).
Nach diesem Termin werden wir diese offene Runde jeden 1. Montag im Monat anbieten.
Euer
Bodhi Path Dortmund Team

Vortragsabend und Studienkurs mit Junior Khenpo Tenzing Wangpo

Wir freuen uns sehr, vom 19. bis 24. Februar 2015 Junior Khenpo Tenzing Wangpo in unserem Dortmunder Bodhi Path Zentrum begrüßen zu dürfen.

Lojong Geistestraining

„Öffnen und Loslassen ist nicht schwierig. Eigentlich ist es viel schwieriger, immer festzuhalten und sich abzumühen.“ Gendün Rinpoche

Shamarpa und Tenzing Wangpo DSC_4216_kleinDas Lodjongtraining hilft uns, Freundschaft zu schließen mit allen Seiten, die wir bei uns und anderen als schwierig erfahren. Wir lernen gleichzeitig, die Anhaftung an das Angenehme zu lockern und großzügig zu teilen, und entwickeln ein Gefühl für die Notwendigkeit, unsere Erfahrung – sei sie schmerzhaft oder angenehm – so zu lassen, wie sie ist. Dadurch wird Bodhicitta – das offene warme Herz, der erwachte Geist – in uns erweckt. Wir erweitern unsere Grenzen und können lernen, auch in schwierigen Situationen Leichtigkeit und Freude zu erfahren.

Grundlage des Trainings sind die Meditation der geistigen Ruhe, die Tonglen – Meditation als Praxis des Sich-Austauschens mit Anderen und die Kontemplation der 59 Merksätze des Geistestrainings.

„Die Merksprüche umfassen eine tiefgründige Lehre, die die Kraft hat, jeden Praktizierenden, der sich ihr ganz verpflichtet, innerhalb eines Lebens zur Erleuchtung zu bringen,…“
(aus Shamar Rinpoche: Lojong – der buddhistische Weg zu Mitgefühl und Weisheit).

Tenzing Wangpo

Tenzing Wangpo teaching quadratischTenzing Wangpo, ein Neffe von Shamar Rinpoche und Jigme Rinpoche, wurde 1990 in Indien geboren. Mit 7 Jahren trat er in ein Kloster ein. Dort lernte er die Rituale und Texte des traditionellen Tibetischen Buddhismus.

Im Alter von 12 Jahren wechselte er zur buddhistischen Diwakar Akademie in Kalimpong, um acht Jahre lang indo-tibetische buddhistische Philosophie und Literatur wie auch Englisch und Hindi zu studieren. Er hat den ersten großen Teil seiner Ausbildung zum Khenpo beendet und den Abschluss als Acharya gemacht, ein Gelehrten-Abschluss in buddhistischen Studien.

Programm

Öffentlicher Vortrag

Donnerstag, 19. Februar 2015, 19:30 Uhr
Einlass ab 19:00 Uhr

Wochenendkurs

Samstag, 21. Februar 2015
15:00 / 19:00 Uhr

Sonntag, 22. Februar 2015
11:00 Uhr

Die Vorträge finden auf englisch mit deutscher Übersetzung statt.

Gegebenenfalls werden weitere Termine angeboten, z.B.
Montag, 23. Februar 2015
hierzu bitte auch die Internetseite beachten!

Veranstaltungsort

Bodhi Path Dortmund e.V.
Wallrabenhof 7
44263 Dortmund-Hörde

Unkostenbeitrag

Donnerstag: 10 € (5 €)
Samstag und Sonntag: je Sitzung 12 € (10 €)

gesamtes Wochenende (Donnerstag und Samstag/Sonntag): 40 € (30 €)

Ermäßigte Beiträge für Fördermitglieder in Klammern. Eingeschränkte finanzielle Mittel sollen die Teilnahme nicht verhindern, bitte sprecht uns an.

Anmeldung

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, hilft aber bei der Organisation.

Anmeldung hier per E-Mail.

Dana

Der Unkostenbeitrag beinhaltet keinen Beitrag für den Lehrer. Spenden (Dana) sind jedoch wichtig, damit drücken wir unsere Wertschätzung aus und unterstützen den Lebensunterhalt der Lehrenden.

Mitbringen

Bitte wenn möglich ein eigenes Sitzkissen mitbringen.

Vortragswochenende „Eine innere Landkarte für die Meditation erstellen“

Eine innere Landkarte für die Meditation erstellen

– die fünf Teilaspekte unserer Persönlichkeit –

Vortragswochenende mit Dr. Tina Draszczyk.

„Der Körper, bzw. Materielles, und das Bewusstsein mit seinen verschiedensten Facetten sind die Grundlage für unser Sein. Im Grunde sind sie in einem ständigen Fluss von Veränderung, die unsere Entwicklung ermöglicht. Solange wir uns jedoch für eine gleichbleibende unveränderliche Person halten, tendieren wir dazu, an tiefsitzenden Gewohnheitsmustern festzuhalten und in unserer Situation zu stagnieren. In diesem Workshop setzen wir uns mit den körperlich-geistigen Aspekten unserer Persönlichkeit sowie unserer vermeintlichen Wirklichkeit auseinander und üben uns in Meditation, die uns eine Erfahrung vom Fluss der Veränderung vermittelt.“ Dr. Tina Draszczyk

Programm

Eine innere Landkarte für die Meditation erstellen, die fünf Teilaspekte unserer Persönlichkeit
– Vorträge, Fragen und Antworten, Meditation, Kontemplation –

Samstag, 29.03.2014

15:00 – 16:30 Uhr
17:00 – 18:30 Uhr
19:30 – 21:00 Uhr

Sonntag, 30.03.2014
9.30 – 11.00 Uhr
11.30 – 13.00 Uhr

Die Termine können auch einzeln besucht werden.

Veranstaltungsort

Praxis Morawetz
Redtenbacher Str. 8
44139 Dortmund

Unkostenbeitrag

8 € pro Sitzung (Fördermitglieder 6 €)
40 € ganzes Wochenende (Fördermitglieder 30 €)

Mitzubringen

Bitte wenn möglich Sitzkissen und/oder Decke mitbringen!

Dr. Tina Draszczyk ist Tibetologin, Dolmetscherin und Achtsamkeitslehrerin und praktiziert seit über 30 Jahren in der Karma Kagyü-Tradition. Lehrtätigkeit im Karma Kagyü-Zentrum Wien, vertiefende buddhistische Studien sowie Übersetzungstätigkeit im K.I.B.I. (Karmapa International Buddhist Institute) in Neu-Delhi, Indien. Abschluss als Acharya.

Im Buddhismus bezeichnet Acharya (ācariya) den spirituellen Lehrer, der den Schüler oder Novizen in den Dharma (die Lehre) einführt.